Schraubenkompressoren

Ein Schraubenkompressor ist eine Verdrängungs-Kompressionsmaschine, die ein Paar zusammenpassender Schrauben enthält. Es gibt zwei Arten von Schraubenkompressoren: ölfrei arbeitende oder trockene Schraubenkompressoren und Schraubenkompressoren mit Öleinspritzung.

Wir bieten sowohl ölfrei arbeitende als auch öleingespritzte Schraubenluftkompressoren an.

Ölfreie Schraubenkompressoren

Unsere Produktlinie umfasst auch ölfreie Schraubenkompressoren mit einer Antriebsleistung von 75 bis 630 kW sowie einem direkten Antrieb, der einen hohen Wirkungsgrad gewährleistet und sie sind mit einem robusten TEFC-Elektromotor ausgestattet. Sie bewältigen Eingangsvolumenströme bis 5.100 m3 / h und Ausgangsdrücke bis 10 barg. Das Standardgehäuse ist so ausgelegt, dass der Geräuschpegel unter 85 dB (A) gehalten werden kann.

Wir bieten ölgeingespritzte als auch ölfreie Schraubenkompressoren in Frequenzumrichterkonfiguration (VFD) an, um den Stromverbrauch zu senken und die Energieeffizienz zu erhöhen. Die VFD-Serie ist ein Hochleistungs-Schraubenkompressorpaket mit variabler Drehzahl, das in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden kann.

Die ölfreie und öleingespritzte Schraubenkompressorlinie wurde entwickelt, um zuverlässige und langlebige Maschinen für die anspruchsvollsten Anwendungen bereitzustellen.

Auf Anfrage ist eine luftgekühlte Konfiguration sowohl für öleingespritzte sowie ölfreie Schraubenverdichter erhältlich.

Luftkompressoren mit Öleinspritzung

Ein öleingespritzter Schraubenluftkompressor enthält ein Schmiermittel (Öl), das den Spalt zwischen den Schrauben ausfüllt, somit eine luftdichte Hydraulikdichtung herstellt und mechanische Energie zwischen den beiden Schrauben überträgt. Die Luft wird durch die Rotationsbewegung der beiden Schraubenelemente im Verdichtergehäuse von der einen Seite zur anderen Seite bewegt und wird dabei komprimiert. Der gebräuchlichste Schraubenkompressor mit Öleinspritzung ist der einstufige Schraubenkompressor mit Helix-Öleinspritzung. Diese Kompressoren bestehen aus zwei spiralförmigen Schrauben in einem Gehäuse, in denen die Rotoren die Luft intern komprimieren, wenn sich die Schrauben drehen. Diese Einheiten sind grundsätzlich ölgekühlt (mit luftgekühlten oder wassergekühlten Ölkühlern), wobei das Öl die inneren Zwischenräume abdichtet sowie ärme, der beim Kompressionsprozess entsteht abführt.

Unsere Schraubenkompressoren mit Öleinspritzung haben Eingangsvolumenströme bis 4.200 m3 / h und Ausgangsdrücke bis 13 barg. Das Standardgehäuse ist so ausgelegt, dass der Geräuschpegel unter 85 dB (A) gehalten werden kann.

Öleingespritzte Schraubenkompressoren sind zuverlässig, langlebig und gleichzeitig kompakt. Die Schraubenkompressoren haben sich als effektive Lösung erwiesen, die in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt werden kann.

Menü